Von Los Angeles nach San Simeon auf dem Pacific Coast Highway

Sonnenuntergang in San Simeon

Nach der 12,5-stündigen Reise von Neuseeland nach Kalifornien empfing uns Los Angeles bei strahlendem Sonnenschein. Obwohl die Stimmung beim Abflug in Auckland noch etwas gedrückt war, sorgt die Aussicht auf 10 Tage an der US-Westküste inklusive Road Trip für jede Menge Vorfreude. Und dann wartet ja noch der Rückflug von Dallas nach Frankfurt in der First Class der Lufthansa. Da kann man auch schonmal die Ankunftszeit von 06:35 Uhr in der Früh verzeihen. Guten Morgen Kalifornien!

Mit dem Auto von Kalifornien bis nach Nevada und Arizona

Ich träume immer noch davon, irgendwann eine Woche nur damit zu verbringen, den Pacific Coast Highway entlang zu fahren. Bei jedem vorherigen Road Trip sind es maximal 2 Tage mit 2-3 Stopps pro Tag gewesen, was bei der Fülle an Sehenswürdigkeiten aber schon recht knapp ist. Und auch diesmal beschränkt sich die Fahrt entlang der Küste nur auf 2 Tage, da in 11 Tagen der Rückflug nach Frankfurt ansteht. Also geht es innerhalb von 10 Tagen von L.A. über San Francisco, den Yosemite Nationalpark, Death Valley und Las Vegas nach Phoenix. Von dort mit dem Flieger nach Dallas und weiter nach Deutschland. Solltest du jedoch das erste Mal die US-Westküste besuchen, dann nimm dir bloß mehr Zeit. Ansonsten bleibt vieles buchstäblich auf der Strecke. Allein 28 Stunden verbringt man hinter dem Steuer, wenn die Route ungefähr so aussieht.

Route für den Road Trip von Los Angeles nach Phoenix
Route von Los Angeles nach Phoenix

Ein Road Trip auf dem Pacific Coast Highway

Allein um auf dem Pacific Coast Highway zu fahren, würde ich mich direkt in den Flieger setzen. Denn eines ist sicher: Das ist mit Abstand eine der schönsten Strecken, die du jemals entlangfahren wirst. Ganz mühelos lässt sich eine Woche nur damit verbringen, die Orte entlang der Küste zu erkunden. Vor allem kannst du während der Fahrt die unglaublichen Ausblicke und die Natur bestaunen. Die meiste Zeit fährst du nämlich mit Blick auf die Pazifikküste, so dass das Blau des Meeres dein ständiger Begleiter ist. Prächtige Strandhäuser, mit Surfern gesäumte Buchten und abgeschiedene Küstenabschnitte wechseln sich während der Fahrt immer wieder ab. Die Sonne, dazu die Palmen am Straßenrand und die grünen Hügel landeinwärts sorgen dann von ganz allein für etwas, was man vielleicht das kalifornische Lebensgefühl nennen möchte. Sobald du dich beim Anblick der Landschaft rundum ausgeglichen fühlst, weißt du in etwa, was ich meine 😉

In 2 Tagen von L.A. nach San Francisco

Zunächst brauchst du für den Road Trip natürlich ein Auto. Einen Mietwagen am Flughafen in Los Angeles abzuholen, ist leider nie besonders angenehm. Der Andrang ist immer recht groß und du brauchst viel Geduld und gute Nerven. Es gibt aber sicherlich auch Fälle, wo alles ganz schnell geht. Bei mir ist das eher die Ausnahme. Das Warten auf den Shuttlebus in der prallen Sonne macht es dann nicht unbedingt leichter. Nach einer Stunde ist der Bus dann auch endlich da. Die Abholung verläuft dafür erstaunlich unkompliziert. Ich liebe ja Anbieter wie Alamo mit den Choicelines, wo man seinen Wagen selber auswählen kann. Danach ist es endlich wieder an der Zeit für einen kurzen, aber nicht weniger schönen Road Trip. Die zweitägige Fahrt auf dem Pacific Coast Highway bzw. Highway 1 führt dabei von Los Angeles nach Norden in Richtung San Francisco.

Route auf dem Pacific Coast Highway von Los Angeles nach San Francisco
Route auf dem Pacific Coast Highway von Los Angeles nach San Francisco

Flucht aus L.A. nach San Simeon

Um aber überhaupt zum Küstenhighway zu gelangen, musst du zunächst eine Prüfung bestehen, die sich “Verkehr von Los Angeles” nennt. Wer in L.A. niemals im Stau stehen musste, der war auch nie wirklich in L.A. Denn Stau zu jeder Tages- und Nachtzeit ist dort eine der Hauptattraktionen. Eine gute Erfahrung ist der Verkehrswahnsinn aber trotzdem, weil danach jeder Stau in der Heimat ein Witz ist. Sobald du Santa Monica hinter dir gelassen hast und auf dem Pacific Coast Highway nach Malibu fährst, sollte der Verkehr spürbar weniger werden.

Route von Los Angeles nach San Simeon
Route von Los Angeles nach San Simeon

Am Anfang des Road Trips ist die Etappe von L.A. nach San Simeon vollkommen ausreichend. Auf dem Weg nach San Francisco hast du damit schonmal knapp die Hälfte der Strecke geschafft. Ohne Verkehr und Zwischenstopps fährst du etwas mehr als 4 Stunden. Realistisch sind aber eher 6-8 Stunden, denn unterwegs warten sehenswerte Küstenabschnitte wie Malibu und Point Mugu oder so einladende Orte wie Santa BarbaraPismo Beach und Morro Bay.

Morro Bay

Der Küstenort Morro Bay ist ein willkommener Zwischenstopp auf dem Weg nach San Simeon. Dort kannst du dir am Strand die Beine vertreten oder die Seeotter im Wasser beobachten. Unverkennbar an Morro Bay ist vor allem Morro Rock, der als Erkennungsmerkmal und gleichzeitig als Heimat für eine Möwenkolonie dient. Im Ort selber gibt es einige Restaurants und Cafés, wo du dir einen Imbiss besorgen kannst. Bei gutem Wetter setzt du dich damit am besten an den Strand und lässt es dir beim Blick auf den Pazifik gutgehen.

Morro Bay
Morro Bay

San Simeon

Nach einer Pause an der frischen Meeresluft ist der restliche Weg bis nach San Simeon nicht mehr lang. Der kleine Ort liegt direkt an der Pazifikküste und besteht eigentlich nur aus Hotels, ein paar kleinen Geschäften und Restaurants. Ideal also für einen Zwischenstopp mit Übernachtung. Außerdem bist du direkt am Strand, wo du aber nur mit fünf Neoprenanzügen übereinander schwimmen gehen solltest. Für Spaziergänge entlang der wilden Küste und vor allem für den Anblick eines fantastischen Sonnenuntergangs lohnt sich der Aufenthalt aber allemal. Und das Meeresrauschen sowie die Kulisse während der Abendstunden sorgen für den perfekten Tagesausklang.

Auch als Ausgangspunkt für einen Besuch des Hearst Castle, dem stattlichen Anwesen des ehemaligen Zeitungsverlegers William Randolph Hearst, eignet sich San Simeon bestens. Und danach folgt eines der absoluten Highlights eines jeden Road Trips auf dem Pacific Coast Highway: Big Sur. Gerade wenn du Kalifornien zum ersten Mal besuchst, solltest du dir für diesen Teil der Strecke besonders viel Zeit nehmen. Aber genieß erstmal das abendliche Panorama in San Simeon 🙂

Sonnenuntergang am Strand von San Simeon
Sonnenuntergang am Strand von San Simeon

Über Big Sur nach San Francisco

Die Etappe am nächsten Tag führt von San Simeon über Big Sur bis nach San Francisco. Viele eindrucksvolle Aussichtspunkte und weitere Zwischenstopps sind hier mit dabei. Und am Ende wartet eine meiner absoluten Lieblingsstädte, wo sogar der Nebel seinen eigenen Twitteraccount hat. Endlich geht es wieder zurück nach San Francisco!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.