Travefy

Travefy

Es mag ja durchaus Menschen geben, die gerne in größeren Gruppen verreisen. Ich persönlich gehöre nicht dazu, weil mir auch einfach nicht genug Leute einfallen, die ich im Urlaub und in einer größeren Gruppe um mich herum haben will und aushalten kann 😀

Denjenigen, die kein Problem mit einer Reisegruppe haben, möchte ich in diesem Post den praktischen und kostenlosen Reiseplaner Travefy vorstellen, der übrigens nicht nur für größere Reisegruppen recht hilfreich ist. Was aber von Vorteil ist im Umgang mit dem Tool: Rudimentäres Englisch, weil es sowohl die Internetseite als auch die dazugehörigen Apps (für iOS: Trip Plans von Travefy Inc.) nur in englischer Sprache gibt. Aber das sollte ja kein Problem sein und sobald man seinen Account angelegt hat, kann man eigentlich auch schon loslegen. Unter dem Punkt Trips erstellt man zunächst eine Reise (Create a New Trip), gibt dem Kind einen mehr oder minder passenden Namen und lädt über Invite Collaborators Mitreisende ein.

Einstieg in Travefy
Einstieg in Travefy

Das blau unterlegte Menü beinhaltet zwei sehr praktische Funktionen, um Aktivitäten oder Restaurants für das jeweilige Reiseziel zu erkunden (Discover) und mit Collect & Pay for Expenses lässt sich eine Übersicht für Geldausgaben erstellen. So kann jeder sehen, wer, was, wann bezahlt hat und es entstehen (hoffentlich) keine Streitigkeiten, wenn es um das Thema Geld geht.

In der linken Spalte lassen sich unter dem Punkt Information & Documents allgemeine Informationen hinterlegen, die die Reise betreffen. Dazu gehören zum Beispiel Buchungsbestätigungen für Flüge, Hotels oder Mietwagen. Mit einem Klick auf New Information Item kann man sogar Anhänge hochladen, damit die Gruppe jederzeit Zugriff darauf hat.

Travefy Planungstool
Travefy Planungstool

Ansonsten erstellt man in der linken Spalte lediglich noch einzelne Reisetage. Der Fokus richtet sich im Anschluss auf die mittlere Spalte. Dort können die Tage zunächst mit einem Datum versehen und optional auch benannt werden. Um Aktivitäten in die Liste aufzunehmen, die an dem jeweiligen Tag anstehen, klickt man anschließend auf +New Event, wo bereits vorgefertigte Kategorien (Activity, Lodging, Flight etc.) auswählbar sind. Mal angenommen, man fliegt am Montag den 26. Februar mit Flug LH454 von Frankfurt nach San Francisco: Ein Klick auf Flight öffnet ein kleines Fenster, wo man die Airline samt Flugnummer eingeben kann. Mit Get Info wird dann nur noch der Flug ausgewählt und mit +Add to Itinerary in die Reiseplanung übernommen. Fertig.

Travefy Planungstool - Flüge hinzufügen
Travefy Planungstool – Flüge hinzufügen

Schon hier sieht man so nützliche Informationen wie Adressen, Terminals und Zeitzonen, die eine Reise durchaus erleichtern. Und genauso wie man es mit den Flug macht, kann man Unterkünfte oder auch ganz individuelle Pläne mit in die Reiseplanung aufnehmen. Wenn also die erste Übernachtung in San Francisco im Intercontinental Mark Hopkins sein soll : +New Event -> Lodging -> Namen des Hotels, die Daten für den Check-in/Check-out eingeben und abschließend auf +Add to Itinerary klicken. Kleiner Tipp: Unbedingt im Top of the Mark Drinks zum Sonnenuntergang nehmen oder beim Frühstück am Ausblick über die Stadt und die Bucht erfreuen.

Travefy Planungstool - Hotels hinzufügen
Travefy Planungstool – Hotels hinzufügen
Travefy Planungstool - Hotels hinzufügen
Travefy Planungstool – Hotels hinzufügen
Travefy Planungstool - Hotels hinzufügen
Travefy Planungstool – Hotels hinzufügen

Sobald eine Aktivität (etwa eine Hotelübernachtung) bis zum nächsten Tag andauert, wird der Check-Out praktischerweise automatisch als neues Event am Folgetag in der Reiseplanung vermerkt. Nach dem gleichen Schema verfährt man auch mit den eigens angelegten Aktivitäten (unter dem Punkt Activity), die man noch selber mit Zusatzinformationen erweitern kann.

Travefy Planungstool - Eigens erstellte Aktivitäten
Travefy Planungstool – Eigens erstellte Aktivitäten

In der rechten Spalte hat man noch die Möglichkeit, Dinge im Chat zu diskutieren und unter Ideas+Polls lassen sich Ideen und Links sammeln, über die man dann in der Gruppe abstimmen kann. Mit ein wenig Übung und Ausprobieren hat man im Handumdrehen eine übersichtliche und für alle Mitreisenden einsehbare Reiseplanung erstellt, die man mit der Option Share/Download zusätzlich in einen Kalender exportieren, als PDF herunterladen oder an andere Personen mit einem Link weiterschicken kann. Und wenn mal was nicht klappt, könnt ihr auch mich gerne fragen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.