Twin Peaks, Lombard Street & Crissy Field

San Francisco - Twin Peaks Aussichtspunkt

Wenn du in San Francisco auf eine Sache achten solltest, dann auf die Wettervorhersage. Dabei geht es gar nicht mal darum, ob es regnet oder ob die Sonne scheint. Viel wichtiger ist es, zu wissen, ob und wann Karl der Nebel aus der Stadt verschwindet. Meist ist es aber nur eine Frage der Zeit bis du bei strahlend blauem Himmel die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten erkunden kannst.

Die Painted Ladies samt Skyline von San Francisco
Die Painted Ladies samt Skyline von San Francisco

Der Twin Peaks Aussichtspunkt

Die Painted Ladies am Alamo Square hast du schon gesehen? Und von Karl ist auch nichts mehr zu sehen? Dann ist das die ideale Gelegenheit, um sich auf den Weg zu den Twin Peaks südlich vom Golden Gate Park zu machen! Dort wartet nämlich einer der besten Aussichtspunkte mit einem 360-Grad-Blick über ganz San Francisco auf dich.

Twin Peaks Aussichtspunkts
Twin Peaks Aussichtspunkts

Die meisten der Hop On Hop Off-Busse dürfen nicht mehr den steilen Hügel hinauffahren, weil sich die Anwohner durch den Touristenandrang gestört gefühlt haben. Einerseits schade, weil die Anreise mit dem Bus sehr viel einfacher wäre. Andererseits nachvollziehbar, weil jetzt natürlich deutlich weniger Besucher kommen und es umso ruhiger geworden ist. Das Gute daran ist auch, dass es da oben nicht mehr so voll ist! Bei meinen letzten Ausflügen zu dem Aussichtspunkt gab es deshalb immer reichlich Parkplätze und kein Gedränge um die beste Fotoperspektive. Dafür steht mittlerweile ein Food Truck mit Hot Dogs, Tacos und Getränken parat! So lässt es sich aushalten.

Twin Peaks Aussichtspunkt
Twin Peaks Aussichtspunkt
Twin Peaks Aussichtspunkt
Twin Peaks Aussichtspunkt

Die Lombard Street

Solltest du mit dem Auto durch die Stadt fahren, dann lass dir nicht die Abfahrt auf der Lombard Street entgehen. Die kurze, aber steile Passage gilt nämlich als die kurvenreichste Straße der Welt. Mit etwas Glück ergatterst du sogar einen Parkplatz in der Nähe, um auf dem Fußweg die steilen Straßen im benachbarten Viertel Russian Hill zu erklimmen. Hier kannst du nämlich einige der teuersten Sehenswürdigkeiten San Franciscos bestaunen: Die Häuser der Wohlhabenden Einwohner dieser Stadt (zum Beispiel auf der Francisco Street).

Lombard Street
Lombard Street
Lombard Street
Lombard Street
Lombard Street
Lombard Street
Lombard Street
Lombard Street

Crissy Field

Nach dem Auf und Ab in den Straßen von Russian Hill darf es auch ein wenig erholsamer sein. Wenn du noch genug Kraft und Motivation hast, kannst du den Weg von der Lombard Street zum Crissy Field Park zu Fuß bewältigen. Alternativ fährst du entweder mit dem Hop On Hop Off-Bus von der Lombard Street bis zum Palace of Fine Arts bzw. Golden Gate Bridge – South Vista Point, um den Fußweg zu verkürzen. Oder du steigst bei Hyde Street und Chestnut Street in ein Cable Car und fährst bis zur Endstation bei Fisherman’s Wharf. Von dort aus gehst du am Fort Mason vorbei und kannst auf dem Marina Boulevard noch die prächtigen Häuser mit Blick auf die Golden Gate Bridge bewundern.

Fußweg zu Crissy Field
Fußweg zu Crissy Field

Nach dem Marsch wirst du bei Crissy Field mit einem wunderbaren Blick auf die Golden Gate Bridge belohnt. Auf den Wiesen tummeln sich oft Sportler oder einfach nur diejenigen, die die Nähe zum Meer suchen und dabei die Aussicht genießen. Der angrenzende Strand lädt nicht unbedingt zum Schwimmen ein, weil das Wasser in der Bucht einfach viel zu kalt ist. Und trotzdem ist hier ein idealer Ort für ein Picknick oder um einfach nur mal in aller Stille den Gedanken freien Lauf zu lassen.

Crissy Field und Ausblick auf die Golden Gate Bridge
Blick auf die Golden Gate Bridge
Crissy Field und Ausblick auf die Stadt
Blick auf die Stadt
Strand von Crissy Field und Ausblick auf die Stadt
Strand und Blick auf die Stadt
Crissy Field und Ausblick auf die Golden Gate Bridge
Blick auf die Golden Gate Bridge

Das war erst der Anfang in San Francisco

Es gibt aber noch einiges mehr in San Francisco zu entdecken! Die berühmten Cable Cars, die Golden Gate Bridge natürlich und die Gefängnisinsel Alcatraz. Und bei all den Metern, die du in San Francisco zurücklegst, darfst du dir auch ruhig eine mehr als reichhaltige Mahlzeit bei 4505 Burgers & BBQ genehmigen 😉

Kommentare

  1. Pingback: Golden Gate Bridge - Die besten Aussichtspunkte und wie du hinkommst

  2. Pingback: Die Painted Ladies in San Francisco – Weltstatt Reiseblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.